September - 2017
S M D M D F S
  01
02
03
04 05 06 07 08 09
10
11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 26 27 28
29
30
Samstag, 02. September 2017
Poodle Trophy (für Einfarben aus Mehrfarben)
10:00 - 16:00 Uhr
Ausstellungsort: Schloss Mageregg
9020 Klagenfurt
Poodle Trophy
10:00 - 16:00 Uhr
Ausstellungsort: Schloss Mageregg
9020 Klagenfurt
Sonntag, 03. September 2017
ÖSBC Clubsiegerschau 2017
10:00 - 16:00 Uhr
Ausstellungsort: Warth 20
3203 Rabenstein
Sonntag, 10. September 2017
ÖCBH - Oberösterreich-Schau ohne CACA (Britische Hütehunde)
10:00 - 16:00 Uhr
Ausstellungsort: ÖGV Schwanenstadt, Staig 73
4694 Schlatt
Freitag, 29. September 2017
4. Retriever Festival
10:00 - 16:00 Uhr
Ausstellungsort: Schloss Grafenegg
3485 Grafenegg
Clubsiegerschau Österr. Dalmatinerclub
14:00 - 19:00 Uhr
Ausstellungsort: Messe Tulln
3430 Tulln an der Donau
Clubsiegerschau 2017 (Molosser Club Austria + Club für Dogo Argentino und südliche Molosserrassen)
15:00 - 19:00 Uhr
Ausstellungsort: Messe Tulln
3430 Tulln an der Donau
Samstag, 30. September 2017
IHA TULLN 2017 (Crufts Qualifikation)
10:00 - 16:00 Uhr
Ausstellungsort: Messe Tulln - Josef Reither Straße
3430 Tulln an der Donau

Hundebild

FCI Gruppe VI

Laufhunde, Schweißhunde und verwandte Rassen

Die heutige Vielfalt der Laufhunde stammt in direkter Linie von den Bracken und Meutehunden, mit denen schon die Kelten jagden und die auch bei der Jagd der Könige und ihren Gefolgsleuten Verwendung fanden, ab.

Diese Hunde sind alle mit außerordentlicher Ausdauer und Widerstamdskraft versehen. Sie verfolgen die Beute allein oder in der Meute, je nach Rasse. Dabei leitet sie der Geruchssinn und das Gehör. Mehr, als irgendein anderer Hund haben diese Laufhunde den vererbten Instinkt für Gemeinschaftsarbeit bewahrt. Sie arbeiten in der Meute, was auch für viele wildlebende Hunde typisch ist. Fast alle Laufhunde sind noch richtige Jagdhunde geblieben, obwohl sie wegen ihres freundlichen und fügsamen Temperaments beliebte Familienhunde geworden sind.

Für die Schweißhunde sah man sich unter den bisher gebräuchlichen Hunden um, welche Rassen den geforderten Ansprüche am besten entsprachen. Gefordert wurde, dass der Hund einer Wildfährte solange folgte, bis er den Hündeführer in den Besitz des beschossenen Stückes brachte wobei es auch noch zu einer kurzen Hetz kommen konnte. Dies verlangte nicht nur vom Hund, sondern auch vom Hundeführer viel Wissen und Einfühlungsvermögen.

Der Großteil der Rassen der FCI Gruppe 6 sind ausgesprochene Jagdgebrauchshunde und gehören daher nur in die Hand eines Jägers.


 


ÖSTERREICHISCHER
KYNOLOGENVERBAND

Eingetragener Verein in Österreich
ZVR-Nummer: 695549355, UID: ATU37681601
Gerichtsstand: Bezirksgericht Mödling

A-2362 Biedermannsdorf, Siegfried Marcus-Str. 7
T: +43-(0)2236/710 667, F: +43-(0)2236/710 667- 30
office(at)oekv.at

ONLINE
SERVICES

Startseite  |  ÖKV  |  Hundesport   |  Ausstellungen  |  Vereine  |  Richter  |  UH  |  Zucht/Welpen  |  Service

MINI
TOOLBAR
nach oben in der Seite
Seite drucken
Volltextsuche
RSS Feed
FAQ/Hilfe
Termine/Kalender
Newsletter
Anfahrt/Routenplaner
Kontakte & Telefonnummern