ÖSTERREICHISCHER KYNOLOGENVERBAND

Infos

 

In Memoriam

Kurt Schafar

04. April 1958 – 15. Juni 2021

Wir haben die traurige Pflicht allen Kynologen mitzuteilen, dass Kurt Schafar am 15. Juni 2021 den Kampf gegen seine schwere Erkrankung verloren hat. Kurt war langjähriger Präsident des ÖRV, langjähriges Mitglied der Gebrauchshundekommission, oftmals Mannschaftsführer der ÖKV Nationalmannschaft bei Weltmeisterschaften, Sporthunderichter, ein erfolgreicher Hundesportler und sehr qualifizierter Trainer.

Seit 1977 beschäftigte sich Kurt Schafar mit Hundeausbildung und lehrte die Hundesportgemeinde nicht nur die kynologischen Ausbildungsmethoden sondern auch die Wichtigkeit von Zusammenhalt und Teamgeist. Er war ein Vorbild, wenn es um Teambuilding ging, stand stets mit Rat und Tat zur Seite und vermittelte sein kynologisches Wissen mit Herzblut. Ohne ihn wäre der Hundesport nicht das, was er heute ist. Das Loch das Kurt Schafar hinterlässt wird nur schwer zu schließen sein.

In Kurt haben wir einen Kynologen verloren, der stets mit vollem Einsatz hinter dem Hundesport stand.

In Anbetracht der Vielzahl seiner Verdienste wurde er durch den ÖKV 2017 durch die Verleihung der „Silbernen Ehrennadel mit Goldkranz“ ausgezeichnet.

Wir bedanken uns für den jahrzehntelangen kynologischen Einsatz und werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren. Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt Ehefrau Tamara und allen Hinterbliebenen.

RIP

Dr. Michael Kreiner                                                             Dir. Robert Markschläger

 

 

Beschluss FCI Vorstand

Der FCI-Vorstand hat folgenden Beschluss gefasst:

Der FCI-Vorstand hat, wie dies die FCI-Rechtsberater vorgeschlagen haben, beschlossen, den FCI- Anwartschaften (FCI-CACIB, FCI-CACIT, …), Titeln (FCI-Welt oder Sektionssieger, …) oder Wettbewerben (FCI-IGP-3, FCI-Agility/Jumping 3 , …) das Präfix/Suffix „FCI“ hinzuzufügen. Die vorgenannten Änderungen werden in den verschiedenen FCI-Reglementen fett und blau geschrieben.

Dies bedeutet, dass bei allen Prüfungen nach einer FCI-Prüfungsordnung oder einem FCI-Reglement ab sofort vor dem abgelegten Ausbildungskennzeichen der Vorsatz „FCI“ angeführt sein muss. Dies betrifft den Großteil der in Österreich durchgeführten Prüfungen. Ausgenommen sind lediglich die ÖPO-BHVT, Obedience-Beginner, Rallye-Obedience, Breitensport, Hütehunde und nationale Prüfungen in Agility und Windhunderennsport.

Es ist nicht erforderlich, dass die Formulare (Richterblätter udgl.) oder die EDV-Programme sofort angepasst werden. Auch werden derzeit keine Prüfungsordnungen oder Reglements neu gedruckt, da sich inhaltlich und in der Ausführung der Übungen nichts ändert.

Wichtig ist allerdings, dass in den Leistungsheften (wo noch welche erforderlich sind) der richtige Eintrag erfolgt.

Die Prüfungsleiter und Schriftführer in den Ausbildungsvereinen müssen darauf achten, dass die richtige Bezeichnung der abgelegten Prüfung eingetragen wird.

Die amtierenden Leistungsrichter sind angehalten diese Bestimmungen zu kontrollieren.

Vergabe des Österreichischen Jugend Champions und Österreichischen Veteranen Champions

Durch die Corona bedingte Absage zahlreicher Internationaler Hundeausstellungen und Clubschauen in Österreich, ist es derzeit sehr schwierig die nötigen Champion-Anwartschaften zu erlangen. Dies betrifft besonders Hunde, denen eine Anwartschaft für den Jugend-Champion fehlt und die schon bald zu alt sind für die Jugendklasse, bzw. die Zwischenklasse. Auch gilt dies für Veteranen, denen eine Anwartschaft für den Veteranen-Champion fehlt und die immer älter werden.

Der ÖKV Vorstand hat daher entschieden:

  • Dass für die Erlangung des Titels Österreichischer Jugend-Champion bis auf weiteres 2 Anwartschaften reichen: 2x Jugendbester, bzw. 1 x Jugendbester und 1 x CACA in der Zwischenklasse.
  • Dass für die Erlangung des Titels Österreichischer Veteranen-Champion 2 Anwartschaften reichen: 2 x V1 in der Veteranenklasse.

Diese Regelungen gelten bis auf weiteres, solange die Corona Situation die Abhaltung von einzelnen Ausstellungen unmöglich macht.

Heidi Kirschbichler
Ausstellungsreferat

Petition

Für ein einheitliches und tierschutzkonformes Hundehaltegesetz in Österreich!

Text der Petition

Hier der direkte Link zur Petition:

https://chng.it/rdK2kqQrV9

NPO - Unterstützungsfonds

https://npo-fonds.at/

Non-Profit-Organisationen (NPO) erbringen für unsere Gesellschaft unverzichtbare Leistungen. Auch diese Organisationen sind von der Corona-Krise stark betroffen. Daher unterstützt die österreichische Bundesregierung gemeinnützige Organisationen aus allen Lebensbereichen, vom Sozialbereich über Kultur bis zum Sport, freiwilligen Feuerwehren oder gesetzlich anerkannten Religionsgemeinschaften, mit Zuschüssen.

NPO-Unterstützungsfonds im Überblick

Herzlich Willkommen zur ÖKV Homepage!

Der Österreichische  Kynologenverband (ÖKV), gegründet 1909, ist der Dachverband von rund 100 österreichischen Hundeverbänden mit rund 500 angeschlossenen Vereinen, die sich mit Sport, Haltung, Erziehung, Ausstellung, Ausbildung, Prüfung und Zucht des Hundes beschäftigen. Der Österreichische Kynologenverband ist als einziger österreichischer Hundedachverband Mitglied der internationalen Dachorganisation des Hundewesens, der FCI (Fédération Cynologique Internationale). >>> weiter

 

NEWS aus der FCI & Zirkulare >>>weiter

Bundessportorganisation (BSO)

 

Mit der Sparte Gebrauchshunde außerordentliches Mitglied der Bundessport-organisation (BSO)

NEWS

Terminvorschau


04.09.2021

CACA Ausstellung ÖKV direkt betreute Rassen

weitere Informationen

 


23.10.2021 - 24.10.2021

Doppel CACIB Salzburg

23.10.2021 - IHA Salzburg
24.10.2021 - Alpensieger


12.11.2021 - 14.11.2021

Internationale Hundeausstellung Tulln

12. November 21 - Danube Winner
13. November 21 - Crufts Qualifikation
14. November 21 - Bundessieger




Terminübersicht

Unsere Partner