ÖSTERREICHISCHER KYNOLOGENVERBAND

Hunde aus der Ukraine


Liebe FCI-Mitglieder und Vertragspartner (NCOs)!
Liebe Züchter und Hundebesitzer!

Aufgrund des Konflikts in der Ukraine mussten viele ukrainische Züchter und Besitzer ihr Land mit ihren Hunden verlassen, manchmal mit neugeborenen Welpen und/oder trächtigen Hündinnen. Letztere werden oder haben in anderen Ländern als der Ukraine geworfen.

Die Ukrainische Kennel Union (UKU), die sich der Situation bewusst ist, hat dem FCI-Vorstand einen Vorschlag unterbreitet, der am 16. März 2022 angenommen wurde. Der Vorschlag lautet wie folgt:

a) Falls eine Hündin geworfen hat, während sie sich in einem anderen Land (FCI-Mitglied) als der Ukraine aufhielt, werden Export-Ahnentafeln von UKU gemäß dem folgenden Verfahren ausgestellt:

  • Ein ortsansässiger Tierarzt versieht die Welpen im richtigen Alter mit einem Mikrochip, impft sie, untersucht die Hoden, den Biss, auf andere mögliche Anomalien wie Schwanzbruch usw. und stellt das entsprechende Zertifikat aus.
  • Der Züchter/Betreuer der Hündin und Welpen sendet dieses Zertifikat online an UKU (exp.pedigree@uku.com.ua) sowie die anderen relevanten Dokumente, die UKU benötigt (Informationen über Mutter und Vater usw.).
  • Ein UKU-Kynologe prüft über eine Videoverbindung den Mikrochip und das Exterieur der Welpen und stellt die Dokumente für die Welpen (Welpenkarten) in digitaler Form aus.
  • Letzter Schritt: Die elektronischen Welpenkarten werden per E-Mail an den Züchter/Betreuer zurückgeschickt. Später werden die elektronischen Welpenkarten von den neuen Besitzern der Hunde gegen die Export-Ahnentafeln ausgetauscht.

b) Bezüglich der Ausstellung von Export-Ahnentafeln für verkaufte oder zu verkaufende ukrainische Hunde ist das Verfahren wie folgt:

  • Der neue Hundehalter sendet per E-Mail an UKU (hotline@uku.com.ua ) eine Kopie des Welpenausweises/der Ahnentafel auf den Namen des Vorbesitzers/des elektronischen Welpenausweises, die Angaben zu seiner Person und einen Bankbeleg für die Zahlung der Ahnentafel.
  • Letzter Schritt: UKU sendet per E-Mail an den Hundebesitzer die digitale Kopie des UKU-Export-Stammbaums. Die digitale Kopie kann später durch das echte Papierdokument ersetzt werden, sobald der ukrainische Postdienst wieder funktioniert.
     

Alle Welpenkarten/Export-Ahnentafeln, die nach dem oben beschriebenen Verfahren ausgestellt wurden, werden von allen FCI-Mitgliedern und Vertragspartnern akzeptiert.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an hotline@uku.com.ua


Y. De Clercq
FCI-Geschäftsführer


Terminvorschau


29.07.2024 - 29.07.2024

Ringtraining im ÖKV

Weitere Informationen unter https://www.oekv.at/de/shows/oekv-show/


09.08.2024 - 09.08.2024

Ringtraining auf der Messe Salzburg

Weitere Informationen unter https://www.oekv.at/de/shows/oekv-show/


10.08.2024 - 11.08.2024

Doppel CACIB Salzburg

10.08.2024 - IHA Salzburg
11.08.2024 - Alpensieger

Veranstalter: Kynologischer Verein für das Land Salzburg

Meldeschluss verlängert / entry deadline prolonged till 13.07.2024 !!

weitere Informationen




Terminübersicht